Ab in das Osterwochenende ...

Aufrütteln, sensibilisieren und endlich mal was gegen den Klimawandel tun, das sind die Wünsche und Forderungen der "Fridays for Future" Bewegung an die Politiker, aber auch an alle, die immer noch nicht verstanden haben, dass wir was ändern müssen.

 

Stellt man heute, einen Tag vor Karfreitag, das Radio, den Fernseher oder das Internet an, dann hört und/oder sieht man Menschenmassen, die mit ihren Autos im Stau stehen oder an Flughafenschaltern warten.

 

Ein paar Tage ans Meer oder in die Berge fahren, wer möchte das nicht? Einfach mal aus- und entspannen und ein wenig erholen. Aber können wir uns das noch leisten, für zwei, drei Tage und Nächte im Wellnesshotel oder unter der spanischen Sonne, tonnenweise Benzin, Diesel oder Kerosin zu verbrauchen?

Die Frage muss jeder für sich selbst beantworten.

 

Klar, ist ( freiwilliger) Verzicht nicht immer einfach, aber er lohnt sich. 

Ich verzichte lieber jetzt freiwillig und aus Überzeugung, als dass die Erde und das Klima bald auf mich/uns verzichtet.

Möchten Sie über meine Bücher in Ihrer Zeitschrift/Zeitung berichten?

Dann sprechen Sie gern meinen Verlag (presse@tredition.de) oder mich an.

 

 Sie haben Interesse an Mit-Mach-Lesungen oder haben Fragen, Anregungen, Kritik ... - dann schicken Sie mir gern eine E-Mail.

 

Mein Posteingang unter

gabriela.luerssen@t-online.de

freut sich auf eine Nachricht von Ihnen!